Bauwerksinstandsetzung 2017-04-28T14:15:47+00:00

Bauwerksinstandsetzung in der Wasserwirtschaft

UNGER ingenieure hat gemeinsam mit den Kooperationspartnern Ionys AG und Karlsruhe Institute of Technology (KIT) richtungsweisende Methoden zur nachhaltigen Instandsetzung von Betonbauwerken in der Wasserwirtschaft entwickelt, die Wissenschaft, Betriebswirtschaft und Ingenieurkompetenz erfolgreich integrieren. Entstanden sind wissensbasierte Konzepte, die den gesamten Lebenszyklus von Bauwerken bzw. Anlagen berücksichtigen. So ist strategisches Lebenszyklus-Management möglich.

UNGER ingenieure hat seit Jahren eine hohe Expertise für die Instandsetzung von Bauwerken der Wasserwirtschaft und stellt dem technischen Anlagenmanagement belastbare und wichtige Daten für die Investitionsplanung zur Verfügung.

So gewinnt der Anlagenbetreiber Sicherheit und aussagekräftige Grundlagen für seine Budgetplanung und ist vor Überraschungen geschützt. Ausgehend von einer Bauzustandsanalyse, die Ursache und Wirkung der Schadensentstehung und des Schadensbildes identifiziert, wird mithilfe einer von UNGER ingenieure entwickelten Methodik ein nachhaltiges und kostenoptimiertes Konzept für die Sanierung erstellt. Für den Erfolg der Maßnahmen sind zudem die Sicherung der Materialqualität und die Qualifikation der ausführenden Firmen entscheidend. Bereits bei der Ausschreibung müssen die Qualitätsanforderungen detailliert vorgegeben, alle Einzelstufen der Prozesskette definiert sowie vergaberechtliche Aspekte beachtet werden.

UNGER ingenieure und die Ionys AG entwickelten ein ganzheitliches Beratungskonzept für kommunale Kunden sowie für die Industrie.

Der Grundgedanke lautet „vom Workshop bis zur Qualitätskontrolle“. Die Prozesskette soll gleich zu Beginn in allen Teilschritten definiert und gemeinsam mit dem Auftraggeber festgelegt werden. Neben der Klärung technischer und juristischer Fragen in allen Prozessstufen liegt ein besonderes Augenmerk auf der Definition wissenschaftlicher Methoden zur Qualitätskontrolle bei der Ausführung von Sanierungsarbeiten. Dabei ist die zeitnahe Kontrolle der Werkstoffeigenschaften auf der Baustelle wichtig. Durch die Beschreibung der Qualitätsanforderungen an die Werkstoffe und die bauliche Umsetzung in einem Qualitätssicherungsplan kann bereits in der Ausschreibungsphase maßgeblich Einfluss auf die Qualität und Nachhaltigkeit einer Sanierung genommen werden.