Beiträge und Gebühren THM Gießen

THM Gießen, Fachtagung am 26.02.2015

Innerhalb von vier Monaten nach Beendigung des Haushaltsjahres muss ein Gemeindevorstand den Jahresabschluss aufstellen, um die Vorgaben des überarbeiteten hessischen Kommunalabgabengesetzes (KAG) zu erfüllen. Mit den Jahresabschlüssen ist die detaillierte Dokumentation des kommunalen Vermögens verbunden. Diese ist für die Arbeit der Kommune von größter Bedeutung:

Sie stellt eine enorm wichtige Datenbasis für künftige Kalkulationen der Gebührenhaushalte dar. Denn für die Haushaltsaufstellung brauchen Kommunen unbedingt verlässliche und belastbare Daten.

Sie ermöglicht die Einsichtnahme in Kalkulationen durch jeden Gebührenpflichtigen, denn dazu sind diese zu jedem Zeitpunkt berechtigt.

Darüber hinaus müssen Kostenüberdeckungen und -unterdeckungen spätestens nach 5 Jahren ausgeglichen werden.

Die Praxis in Hessen sieht aktuell jedoch anders aus: In der Summe (Stand: 01.01.2014) sind noch ca. 60 Eröffnungsbilanzen und 1.560 Jahresabschlüsse offen. Hier ist anwendbares Know-how gefragt.

Die Fachtagung „Verlässliche Beiträge und Gebühren“ hat das Ziel, die gesetzlichen Vorgaben und die notwendigen Aufgaben für die Kommunen zu erläutern sowie die Prozesse der Datenerfassung und -bewertung für die zukünftigen Jahresabschlüsse und den Aufbau einer belastbaren Datenbasis für die Gebührenhaushalte nach der Neuregelung des hessischen KAG zu beschreiben. UNGER ingenieure ist Partner dieser Veranstaltung und gestaltet mit den Referenten Dipl.-Ing. Joachim Kilian sowie Dipl.-Ing. Martin Dieck einen Vortrag zum Thema Kostenstrukturen für die Gebührenermittlung.

Aus dem Programm:

Begrüßung
Prof. Dr.-Ing. Joaquín Díaz, Dekan FB Bauwesen THM
Bertram Huke, Geschäftsführer ekom21
Karl-Christian Schelzke, Geschäftsführender Direktor HSGB
Anita Schneider, Landrätin im Landkreis Gießen

Erläuterung des neuen KAG
Dipl.-Betriebswirt Wilhelm Wecker, ekom21

Juristische Randbedingungen
Prof. Wolfgang E. Trautner, Partner HEUSSEN Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Frankfurt

Vom technischen Gewerk zum Wirtschaftsgut
Kostenstrukturen für die Gebührenermittlung
Dipl.-Ing. Joachim Kilian, Geschäftsführer UNGER ingenieure, Darmstadt, Mitglied der Ingenieurkammer Hessen
Dipl.-Ing. Martin Dieck, Projektingenieur UNGER ingenieure, Darmstadt

Aufgaben der Kommunen – Kostendeckende Gebühren
Thomas Feser, Oberbürgermeister Bingen

Datenerhebung für wiederkehrende Straßenbeiträge
Dipl.-Ing. Michael Buhle ,Buhle Ingenieurbüro, Nidda

Datenpflege, Dokumentation und Synergieeffekte
Dipl.-Ing. Jörg Tieben, Geschäftsführer Softplan Informatik GmbH, Wettenberg
Björn Brecht, M.Sc., Softplan Informatik GmbH, Wettenberg

Abwassergebühren in Hessen – Ergebnisse einer Umfrage
Prof. Dr.-Ing. Ulf Theilen, THM
Prof. Dipl.-Ing. Peter Jahnen, THM

Verlässliche Gebühren als