Wasserversorgung2017-05-25T12:00:24+00:00

Wasserversorgung

Die Bereitstellung von einwandfreiem Trinkwasser erfordert den Einsatz innovativer und praktikabler Technologien, die wir in wirtschaftliche und umweltverträgliche Konzepte für unsere Kunden umsetzen. Unsere Ingenieurleistungen umfassen die Bereiche Wassergewinnung, Wasseraufbereitung, Wasserspeicherung und Wasserverteilung. GIS-gestützte hydraulische Berechnungen bilden die Grundlage für eine an den zukünftigen Anforderungen orientierte Optimierung und Anpassung des Betriebes von Wasserversorgungseinrichtungen. Wir finden Lösungen, die bestehende Anlagen den klimatischen und demografischen Veränderungen optimal anpassen.

Ausgewählte Referenzprojekte:

Erneuerung einer Trinkwasserfernleitung in Homberg (Efze)

Die 1960 gebaute Fernleitung DN 250, die Trinkwasser des Wasserwerks Haarhausen vom Hochbehälter Lembacher Höhe zum Pumpwerk Davidsweg leitet, ist eine der wichtigen Hauptversorgungsleitungen für Homberg (Efze). UNGER ingenieure wurde vom Wasserverband Gruppenwasserwerk Fritzlar-Homberg mit dem kompletten Leistungsumfang einer Teilerneuerungsmaßnahme beauftragt. Da die Trinkwasserleitung in diesem Abschnitt über private Grundstücke führt, teilweise sogar mit Überbauung, [...]

Schutz der Wassergewinnung beim Bau von Windkraftanlagen – Konzeption einer Ersatzwasserversorgung

Im Zusammenhang mit der Errichtung von Windkraftanlagen in der Nähe von Wassergewinnungsanlagen fordern die Aufsichtsbehörden (Gesundheitsämter) im Rahmen des Genehmigungsverfahrens für die Windkraftanlagen einen Maßnahmenplan mit Ersatzwasserversorgungskonzepten. UNGER ingenieure wurde mit der Erstellung der Konzepte für die Ersatzwasserversorgung beauftragt. Im besonderen Fokus der Behörden ist der Schutz der Trinkwassergewinnung vor Trübungen und Verunreinigungen während [...]

Wasserwerk Kirchberg – Erneuerung der physikalischen Entsäuerung zur Einhaltung der aktuellen Trinkwasserverordnung

Bereits 1979 plante UNGER ingenieure das Wasserwerk Kirchberg im Auftrag des Wasserverbands Gruppenwasserwerk Fritzlar-Homberg. Ende 1981 wurde das Wasserwerk in Betrieb genommen und versorgt seitdem das nördliche Verbandsgebiet und Teile der Stadt Baunatal mit etwa 2,5 Mio. m3 Trinkwasser pro Jahr aus vier Tiefbrunnen. Die Novellierung der Trinkwasserverordnung stellt seit 2011 jedoch höhere Anforderungen an [...]

Neubau eines Trinkwasserbehälters in Gernsheim

Gernsheim brauchte einen neuen, größeren Trinkwasserbehälter. Der vorherige Behälter ist gemäß DVGW-Arbeitsblatt W 300 im Verhältnis zur derzeitigen Spitzentagesmenge knapp bemessen und hält nur geringe Betriebsreserven bereit. Zur langfristigen Sicherstellung der Wasserversorgung des Versorgungsgebietes Gernsheim und für ausreichende Reserven auch bei Verbrauchsspitzen musste nun zusätzlicher Speicherraum geschaffen werden. Auf dem Gelände des Wasserwerks wurde ein [...]

Neubau eines Trinkwasserbehälters in Groß-Gerau

Das Wasserwerk Gerauer Land versorgt die Stadt Groß-Gerau und die Gemeinden Büttelborn, Trebur und Nauheim mit Trinkwasser. Aus 10 Tiefbrunnen im Stadtwald wird das Rohwasser gewonnen und zum Wasserwerk in Groß-Gerau gefördert. Mit einem Volumen von 2 mal 1.500 m3 ist der vorhandene Trinkwasserbehälter in Groß-Gerau gemäß DVGW-Arbeitsblatt W 300 im Verhältnis zur erforderlichen Spitzentagesmenge [...]

Zielnetzkonzeption für die Heraeus GmbH

Heraeus ist ein weltweit tätiger Konzern mit Sitz in Hanau mit Geschäftsfeldern wie Edelmetalle, Materialien und Technologien, Sensoren, Biomaterialien, Pharma- und Medizinprodukte sowie Quarzglas und Speziallicht quellen. In einem derart komplexen Unter nehmen ist eine gut funktionierende Infrastruktur extrem wichtig. Hierbei garantieren die Ver- und Entsorgung von Gebäuden und Produktionsanlagen mit den verschiedenen Medien den [...]

Bauzustandsanalysen Hochbehälter EnBW, Stuttgart

Die EnBW Regional AG betreibt die Wasserversorgung der baden-württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart. Die EnBW bezieht ihr Trinkwasser von den beiden Zweckverbänden Bodensee- und Landeswasserversorgung (BWV und LW) und versorgt damit über ihr rund 2350 Kilometer langes Verteilnetz ihre Kunden in Stuttgart. Wesentlicher Teil des Versorgungskonzepts sind ca. 50 Hochbehälter. UNGER ingenieure wurde mit einem Rahmenvertrag zur [...]

Zielnetzkonzeption – Optimierung Trinkwasserversorgungsnetz, Aschaffenburg

Bereits 2006 ließ die Aschaffenburger Versorgungs-GmbH (AVG) durch UNGER ingenieure eine hydraulische Rohrnetzberechnung erstellen, die 2008 aktualisiert wurde. Aufbauend auf den Ergebnissen der Netzsimulation beschrieb UNGER ingenieure verschiedene Optimierungspotenziale. Insbesondere stellt sich im Versorgungsgebiet der AVG die Frage, wie die teilweise erheblichen Aufenthaltszeiten reduziert werden können. Ausgehend von einer detaillierten Netzanalyse wurden Optimierungsmöglichkeiten innerhalb der [...]

Neubau Brauch- und Trinkwasserversorgung, Terminal 3, Flughafen Frankfurt

Die Fraport AG investiert in ein neues Passagierterminal, um das bisherige Kapazitätsangebot von rund 56 Millionen Fluggästen pro Jahr um nochmals ca. 25 Millionen aufzustocken. Für den Betrieb dieses neuen Terminals 3 werden voraussichtlich 75 Flugzeug-Abstellpositionen am Gebäude und auf dem Vorfeld sowie die dazugehörigen Rollwege gebaut. Die Flugbetriebsflächen und die Rollwege werden vor dem [...]