Der frühere Inhaber und Namensgeber unseres Ingenieurunternehmens Diplom-Ingenieur Horst Unger ist verstorben.

Er ist am 25. August 2019 im Kreise seiner Familie im 92. Lebensjahr friedlich entschlafen. Bis zu seinem Tod konnte er eigenständig sein Leben gestalten und sein geliebtes Schwarzwälder Domizil in Breitnau genießen. Noch im vergangenen Jahr hat er die Anreise nach Darmstadt auf sich genommen und uns damit die große Freude gemacht, bei unserem 70-jährigen Jubiläum von UNGER ingenieure persönlich dabei zu sein. Er war sehr stolz und erfreut zu sehen, wie sich „sein Ingenieurbüro“ in den letzten Jahren weiterentwickelt hat. Ganz in seinem Sinne.

Horst Unger, geboren am 8. Juli 1928, begann nach dem Krieg mit einer einfachen Maurerlehre und studierte danach Bauingenieurwesen an der TH Darmstadt (heute TU Darmstadt). Seine Laufbahn als Diplom-Ingenieur begann 1953 im Ingenieurbüro Dr.-Ing Albert Carl, das er 1972 übernahm. 1996 stellte er mit der Gründung einer GmbH die Weichen für die Zukunft des Büros und dessen Nachfolge. 2001 übernahmen Stefan Knoll und Joachim Kilian das Ingenieurbüro und gewannen in den Jahren danach weitere Kollegen als Gesellschafter dazu.

Horst Unger war uns in mehrfacher Hinsicht ein Vorbild. Menschlich genauso wie beruflich. Seine Maxime war stets, den Menschen in den Mittelpunkt zu stellen. Der respektvolle Umgang mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Geschäftspartnern war ihm immer sehr wichtig. Dadurch hat sich über die Jahre in unserem Büro eine familiäre Atmosphäre ausgeprägt, die noch heute wesentlicher Garant unseres gemeinsamen Erfolges ist.

Wir verlieren mit Horst Unger einen geschätzten und erfolgreichen Ingenieur und Unternehmer, vor allem aber einen wertvollen Menschen. Wir sind dankbar, denn wir haben viel von ihm gelernt. Wir werden Horst Unger und sein berufliches Wirken als Bauingenieur, Büroinhaber und Chef ein ehrendes und tiefes Andenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

Interview mit Horst Unger Juni 2018
Auszug aus der Jubiläumsbroschüre „1948-2018 | 70 Jahre UNGER ingenieure“