Abfallwirtschaft 2017-04-28T14:15:48+00:00

Abfallwirtschaft

Von der reinen Abfallbeseitigung zur Verwertung hin zur Kreislaufwirtschaft – die Abfallwirtschaft hat sich in den letzten Jahrzehnten enormen technologischen Herausforderungen gestellt und UNGER ingenieure hat fast alle hessischen Kreise darin unterstützt. Heute sind zudem Themen wie Deponiestilllegungen und Deponienachsorge in der Diskussion. Wir bieten unseren Auftraggebern individuelle Konzepte, wirtschaftliches Denken und langjährige Erfahrung auf diesem Gebiet. So entstehen technisch wie wirtschaftlich optimierte abfallwirtschaftliche Anlagen.

Ausgewählte Referenzprojekte:

Von der Müllkippe über die Altablagerung zur Deponie

Bis zum Inkrafttreten des ersten Hessischen Abfallgesetzes von 1971 existierten hessenweit ca. 3.200 Müllkippen. Für die heutigen 26 Kreise und kreisfreien Städte ergeben sich somit durchschnittlich 123 Altstandorte. Da diese, je nach Verfüllungsart, zum Teil erhebliche Anteile an Hausmüll aufweisen, teilen sie sich gegebenenfalls aufgrund ihres Schadstoffanteils der Umwelt mit und werden zur Altablagerung. Viele [...]

Altdeponie Weilburg-Ahausen

Zwischen 1935 und 1977 wurde die Mülldeponie Weilburg-Ahausen betrieben. Jetzt gilt es, die Altablagerung zu sichern. UNGER ingenieure empfahl dazu im Rahmen einer erweiterten Gefährdungsabschätzung und Konzeptstudie den Bau einer Oberflächenabdichtung sowie weitere flankierende Maßnahmen. Der Landkreis Limburg-Weilburg beauftragte UNGER Ingenieure mit der Planung für die Überprüfung und Sanierung der Brunnenstuben, der Profilierung der Oberfläche, [...]

Deponie Büttelborn – Erweiterung der östlichen Deponieabschnitte

Die Deponie Büttelborn der Riedwerke Kreis Groß-Gerau ist eine der modernsten Deponien Europas. UNGER ingenieure war mit der Standortsuche, der Genehmigungs- und Ausführungsplanung und der Bauüberwachung beauftragt.Seit dem ersten Bauabschnitt in den Jahren 1989/90 wurde die Anlage sukzessive um weitere Deponiefelder, die Oberflächenabdeckung, das Entgasungssystem und andere Anlagenteile erweitert. Basisabdichtungssystem für ein ca. 92.000 m2 [...]